Warum weniger Spielzeug Ihren Kindern gut tut

Wie viel Spielzeug braucht ein Kind? Warum weniger Spielzeug Ihren Kindern gut tut

Die meisten von uns können zustimmen, dass Kinder heute zu viel Spielzeug haben. Einige von uns haben zu Hause ganze Spielzimmer für die Spielsachen ihrer Kinder, der Rest von uns ist auf der ständigen Suche nach immer ausgeklügelteren Aufbewahrungslösungen, während wir versuchen, ein wenig Ordnung in das Chaos zu bringen.

Von den vielen Problemen, die diese Spielzeugschwemme modernen Familien bereitet, ist vielleicht das frustrierendste, dass so viele der Spielzeuge, die unsere Kinder besitzen, im Grunde Duplikate sind.

Kisten voller gleicher Autos, Spielzeugkisten voller Versionen der gleichen Puppe. Sie erhalten diese Spielzeuge und sind genau fünf Minuten lang begeistert, bevor sie sie zusammen mit den anderen auf den Müllhaufen werfen.

Wir leben in einer Zeit, in der Spielzeug viele Häuser zu erobern scheint. Untersuchungen zeigen, dass Kinder durchschnittlich 238 Spielsachen besitzen, aber mit weniger als 5 % davon spielen! Kinder brauchen keine Unmengen an Spielzeug, um glücklich zu sein.

Zu viele Spielsachen können sich sogar nachteilig auf die Spielfähigkeit von Kindern auswirken. Haben Sie es satt, dass Ihr Haus von Spielzeug überschwemmt wird? Und sind Sie müde von der überwältigenden Aufgabe, das Spielzeug in Ihrem Haus aufzuräumen?

1. Weniger Spielzeug fördert mehr kreatives und fantasievolles Spiel

Kinder sind von Natur aus gut darin, zu spielen und ihre Vorstellungskraft zu nutzen. Aber zu viel Spielzeug lenkt sie oft ab und hindert sie daran, ihre Kreativität und Fantasie zu nutzen und zu entwickeln.

Wenn Kinder weniger Spielzeug haben, finden sie Wege, es auf kreative Weise zu nutzen. Sie nutzen ihre Vorstellungskraft und ihren Einfallsreichtum, um ihren eigenen Spaß zu kreieren. Das hilft ihnen, ihre Kreativität und Vorstellungskraft weiter zu entwickeln und auszubauen.

2. Weniger Spielzeug fördert intensiveres, konzentrierteres Spielen

Zu viele Spielsachen können Kinder leicht überwältigen. Genauso wie zu viele Auswahlmöglichkeiten für Erwachsene überwältigend sein können, können zu viele Spielzeuge für Kinder überwältigend sein. Bei so vielen Spielzeugen fällt es schwer zu entscheiden, womit sie spielen sollen. Außerdem ist es schwierig, sich bei so vielen anderen Spielzeugen, die um die Aufmerksamkeit der Kinder buhlen, zu konzentrieren.

Mit weniger Spielzeugen können Kinder ihre Optionen sehen, auswählen und sich länger darauf konzentrieren, damit zu spielen. Sie werden nicht ständig abgelenkt oder von Stapeln von Spielzeug überwältigt. Stattdessen sind sie länger mit ihrem Spiel beschäftigt, vertiefen sich in ihre Aktivität und bleiben länger konzentriert.

3. Weniger Spielzeug fördert Dankbarkeit und Wertschätzung

Wenn Kinder weniger Spielsachen haben, aber alle lieben und mit ihnen spielen, schätzen sie diese viel mehr, als wenn sie ein Übermaß an Spielsachen haben.

Wenn sie ihre Spielsachen schätzen und wertschätzen, lernen sie, besser mit ihnen umzugehen. Spielzeug wird nicht mehr als Wegwerfartikel betrachtet. Es macht nichts aus, wenn eines kaputt geht, weil es so viele andere zum Spielen gibt. Oder sie erwarten sofort ein neues Spielzeug. Stattdessen schätzen sie ihre Spielzeuge mehr und kümmern sich besser um sie, weil sie etwas Besonderes sind und die Anzahl der Spielzeuge begrenzt ist.

4. Weniger Spielzeug hilft Kindern, bewusste Konsumenten zu werden

Wir leben in einer Zeit des exzessiven Konsums, der sich oft sehr deutlich bei Spielzeug zeigt. Überquellende Spielzeugeimer und Spielzimmer hinterlassen ein Chaos im Haus und die Kinder wollen ständig das neueste und beste Spielzeug haben.

Wenn Sie sich bewusst dafür entscheiden, weniger Spielzeug zu haben, helfen Sie Ihren Kindern, sich zu bewussten Konsumenten zu entwickeln. Sie helfen ihnen zu lernen, beim Kauf oder bei der Frage nach neuem Spielzeug eine wohlüberlegte Entscheidung zu treffen. Und sie lernen, nach Spielzeug Ausschau zu halten, das langfristig einen Mehrwert für ihr Leben darstellt und nicht nur Unordnung bedeutet.

5. Weniger Spielzeug schafft ein ruhigeres, weniger chaotisches Zuhause

Alle Eltern können bestätigen, dass Spielzeug in kürzester Zeit das ganze Haus in Beschlag zu nehmen scheint. Die Entscheidung für weniger Spielzeug hilft, das Chaos und die Unordnung zu begrenzen, was zu einem ruhigeren, weniger stressigen Zuhause führt.

Wenn es zu viele Spielsachen gibt, ist es für uns Erwachsene schwer, das Chaos in den Griff zu bekommen und es aufzuräumen. Kein Wunder, dass Kinder sich überfordert fühlen und ihre Spielsachen nicht aufräumen wollen. Weniger Spielzeug bedeutet, dass weniger aufgeräumt werden muss und das Aufräumen einfacher ist. Das Ergebnis ist ein aufgeräumteres, weniger chaotisches und glücklicheres Zuhause für alle. Weniger Unordnung = weniger Stress, für Kinder und Eltern!

6. Weniger Spielzeug fördert verschiedene Arten des Spielens

Wenn Sie weniger Spielzeug haben, ermutigt das die Kinder, auf unterschiedliche Weise zu spielen. Sie spielen mehr draußen. Sie spielen mehr aktiv, frei und unstrukturiert. Weniger Spielzeug regt die Fantasie der Kinder an, sich Spiele und Szenarien auszudenken, die sie nachspielen können.

Weniger Spielzeug ermutigt Kinder dazu, sich hinzusetzen und zu zeichnen, zu schreiben, zu malen oder zu lesen. Geben Sie ihnen Raum – sowohl physisch als auch mental – um ihre Kreativität zu nutzen!

 

Die Spielzeuge zu vereinfachen und zu minimieren bedeutet nicht, alle Spielzeuge loszuwerden. Es bedeutet einfach, bewusst und selektiv mit Spielzeug umzugehen, damit Sie und Ihre Familie ohne all das Durcheinander und die Ablenkungen spielen, lernen, wachsen und sich verbinden können.

Die Anzahl der Spielsachen zu reduzieren, bedeutet nicht, restriktiv oder “gemein” zu sein. Das Gegenteil ist der Fall! Es geht darum, Ihren Kindern ein Geschenk zu machen, indem Sie ihnen Raum und Freiheit geben, um eine erstaunliche, kreative, phantasievolle und lustige Kindheit zu haben!

Kinder sind Naturtalente im Erforschen, Entdecken, Spielen und Lernen. Das Entfernen von Unordnung, Überfluss und Ablenkungen gibt ihnen die Zeit, den Raum und die Freiheit, das zu tun, was sie von Natur aus können!

Auch interessant

8 Tipps für die Auswahl von umweltfreundlichem Spielzeug

Warum mögen Menschen LEGO Spielzeug

Sicherheit von Spielzeug tipps für Vater

6 einfache Tipps für die Auswahl von Lernspielzeug

Einfache Ideen und Tipps zur Aufbewahrung von Spielzeug

Wie man Spielzeug für Kinder nach Alter auswählt